Kunstwerk plus Kammerkonzert

Um 11 Uhr stellt eine Kurzführung ein ausgewähltes Kunstwerk vor, eine halbe Stunde später beginnt dann das Kammerkonzert.

 
Karten im Vorverkauf
Die Karten sind unter T. +49 2331 207 3218 oder per Mail unter theaterkasse@stadt-hagen.de erhältlich.



5. Kammerkonzert

Kurzführung zum 5. Kammerkonzert
am 5. Februar 2017, 11:00 Uhr
Treffpunkt: Foyer Kunstquartier Hagen

Henry van de Velde (1863 - 1957): "Garten im Sommer", um 1892 (Öl auf Leinwand)

Es führt: Dr. Christine Kracht

Henry van de Velde (1863-1957) gilt als Wegbereiter der Moderne und feierte in Deutschland als Neuerer der Architektur und des Kunstgewerbes seine großen künstlerischen Erfolge. Für den Museumsgründer Karl Ernst Osthaus war er Architekt, Gestalter und Berater.
Seine künstlerische Laufbahn begann van de Velde jedoch als Maler. Nach seinem Studium an der Koninklijke Academie voor Schone Kunsten (1881-1884) führte ihn sein Weg u. a. nach Paris und Barbizon. Zurück in Belgien schloss er sich 1888 in Brüssel der Künstlergruppe "Les Vingt" an. Die Farbtheorien des Neoimpressionisten Georges Seurat und die dynamisch-expressive Pinselführung des Postimpressionisten Vincent van Gogh sollten nun für seine stilistische Entwicklung wegweisend werden. Davon zeugt auch das Ölgemälde "Garten im Sommer", das der Künstler um 1892 in Kalmthout (Provinz Antwerpen) malte.
Bei dem Gemälde, das 1965 für das Osthaus Museum Hagen mit Unterstützung des Landes NRW erworben wurde, handelt es sich um eines der letzten Werke des Malers van der Velde. Bereits zwei Jahre später fasste der Künstler den Entschluss, sich fortan ausschließlich dem Kunstgewerbe und der Architektur zu widmen.

5. Kammerkonzert
5. Februar 2017 11.30 – 13 Uhr

6. Kammerkonzert
12. März 2017 11.30 – 13 Uhr

7. Kammerkonzert
2. April 2017 11.30 – 13 Uhr

8. Kammerkonzert
30. April 2017 11.30 – 13 Uhr

9. Kammerkonzert
21. Mai 2017 11.30 – 13 Uhr

10. Kammerkonzert
18. Juni 2017 11.30 – 13 Uhr





 zurück zum Kalender