Kunstwerk plus Kammerkonzert

Um 11 Uhr stellt eine Kurzführung ein ausgewähltes Kunstwerk vor, eine halbe Stunde später beginnt dann das Kammerkonzert.

 
Karten im Vorverkauf
Die Karten sind unter T. +49 2331 207 3218 oder per Mail unter theaterkasse@stadt-hagen.de erhältlich.



 
Kurzführung zum 4. Kammerkonzert
7. Dezember 2014
11 Uhr
Treffpunkt: Foyer Kunstquartier Hagen

Christian Rohlfs – Jahreszeiten
Kurzführung im Kunstquartier Hagen zum 4. Kammerkonzert
Es führt Saskia Lipps M.A.

Christian Rohlfs (1849-1938) ist ein deutscher Maler der Moderne. Um 1883 wendet er sich der Landschaft zu, dabei ist für ihn die Naturauffassung der Barbizon-Maler wegweisend. Mit dem Weimarer Gemälde „Schlossbrücke“ findet sich in der Sammlung des Osthaus Museums ein vortreffliches Beispiel für Rohlfs’ damaliges Interesse an der Wiedergabe visueller Natureindrücke, insbesondere von Wasserspiegelungen und Lichtreflexen. Obwohl mittels Lokalfarben und fein abgestufter Tonalität der genauen Naturbeobachtung verpflichtet, beginnt der Farbauftrag schon pastoser und freier zu werden.
Die pointillistischen Bilder der Hagener Sammlung, „Parkeingang in Weimar“ und „Ruhr bei Hohensyburg“ stehen für den Anfang einer neuen experimentellen Phase, die 1901 mit dem Umzug von Weimar nach Hagen einsetzt. Das divisionistische Verfahren eröffnet ihm einen freieren Umgang mit Form und Farbe.

In der Kurzführung zum 4. Kammerkonzert wird Christian Rohlfs Naturauffassung behandelt. Vor seinen Gemälden wird unmittelbar nachvollziehbar, wie Rohlfs diese zum Thema seiner Kunst macht.


 
4. Kammerkonzert
7. Dezember 2014
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
VIER JAHRESZEITEN

Violine: Katharina Eckert, Ines Collmer, Shotaro Kageyama, Evgeny Selitsky
Viola: Ursina Staub
Violoncello: Katrin Geelvink
Kontrabass: Hubert Otten
Cembalo: Steffen Müller-Gabriel

Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten
Astor Piazzolla: Winter aus Las Cuatro Estaciones porteñas

Vivaldis berühmte vier Jahreszeiten sind eine Tetralogie von vier Violinkonzerten, die jeweils einer Jahreszeit zugeordnet sind. Mittlerweile sind sie Weltmusik geworden und gehören zu den meistgespielten Werken überhaupt. Selten hört man sie jedoch in so kleiner und transparent klingender Besetzung, wie im vierten Kammerkonzert. Man darf sich daher auf ein besonders spannendes Neu-Hören bekannter Musik freuen sowie auf die Begegnung mit der Jahreszeiten-Komposition des als Tangokomponist bekannt gewordenen Astor Piazzolla.




 
5. Kammerkonzert
18. Januar 2015
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
ALLE 8UNG
Franz Schubert: Oktett in F-Dur

Klarinette: Alexander Schwalb
Fagott: Mario Krause
Horn: Ai Sakamoto
Violine: Evgeny Selitsky
Violine: Peter Bruns
Viola: Ursina Staub
Violoncello: Rüdiger Brandt
Kontrabass: Hubert Otten




 
6. Kammerkonzert
8. Februar 2015
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
WUNDERKINDER
Werke von Mozart, Händel, Mendelssohn-Bartholdy, de Arriaga

Violine: Katharina Eckert / Barbara Wanner
Viola: Ursina Staub
Violoncello: Kerstin Warwel
Klavier: Patrick Oppelcz




 
7. Kammerkonzert
8. März 2015
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
DREIMALDREI
Werke von Schmidt, Francaix, Previn

Viola: Olga Rovner
Oboe: Rebecca Bröckel
Klarinette: Alexander Schwalb
Fagott: Mario Krause
Klavier: Ana Maria Dafova




 
8. Kammerkonzert
29. März 2015
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
DIVERTIMENTO
Werke von Mozart und Brahms

Violine: Werner Köhn
Viola: Axel Kühne
Violoncello: Kerstin Warwel
Klavier: Ana-Maria Dafova




 
9. Kammerkonzert
3. Mai 2015
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
TIEFSTE REIFE
Werke von Mozart, Webern, Reger

Klarinette: Werner Hußendörfer
Arion-Streichquartett
Violine: Yusuke Hayashi, Nicola Borsche
Viola: Susanne Schmickler
Violoncello: Walter Gödde




 
10. Kammerkonzert
7. Juni 2015
11.30 Uhr, Auditorium im Kunstquartier
FAREWELL
Werke von Mozart, Bax

Oboe: Andreas Mirschel
Violine: Magdalena Rozanska
Violine/Viola Olga Rovner
Viola: NN
Violoncello: Barbara Schorling




 zurück zum Kalender

Logo des Theaters Hagen